Montag, 8. September 2014

Around the World Blog Hop

Heute nun bin ich an der Reihe mit meinem Beitrag zum 
"Around the World Blog Hop".

Vielen Dank an die liebe Hanna , die mich eingeladen hat, an diesem Blog Hop teilzunehmen.

Wie funktioniert dieser Blog Hop?
Jeden Montag schreibt eine Bloggerin irgendwo auf der Welt ein wenig über sich und ihr Hobby und beantwortet ein paar Fragen. Ausserdem versucht sie jede Woche zwei weitere Bloggerinnen zu finden, die Spaß daran haben, etwas über sich zu schreiben.

Mit Patchwork angefangen habe ich vor ca. 12 Jahren. Ausschlaggebend war ein Kurs beim hiesigen Volksbildungswerk, das einen Patchworkkurs für Anfänger angeboten hatte.
Ich fragte bei der Kursleiterin noch einmal nach, ob man auch ohne jegliche Nähkenntnisse an diesem Kurs teilnehmen könnte. Aber selbstverständlich, so die Aussage der Dame.
Sie besorgte mir Schneidematte, Lineal und Rollschneider und ich besorgte mir die ersten Stoffe. 
Genäht werden sollten ein Stern, ein Haus und ein Baum. Ich kürze hier einmal ab, es war eine Katastrophe.
Die Dame erklärte mir weder den Umgang mit dem Lineal, noch wie ich die Stoffe legen muss etc.
Hätte ich nicht eine so nette Nachbarin gehabt, die mir geholfen hat, ich wäre ohne irgendein Ergebnis nach Hause gegangen. Allerdings war das Ergebnis nicht wirklich vorzeigbar.
Ich war gefrustet, hatte ich doch so viel Geld für Matte, Lineal und Rollschneider ausgegeben, die ich jetzt nicht nutzen konnte. Ausserdem war mein Ehrgeiz geweckt. Also meldete ich mich zu einem Log Cabin Kurs an und so entstand 

meine allererste Patchworkdecke

 
Die Decke ist maschinengenäht und komplett von Hand gequiltet.

 Wer mich kennt weiß, dass ich eine Vorliebe für Batikstoffe habe.
Diese Decke ist aus den Stoffen einen Charm-Swaps entstanden.


und hier mein "karibischer Sommer,"
ebenfalls aus Batikstoffen genäht


 Aber nun zur Beantwortung der 1. Frage: 
Woran arbeite ich gerade?

Ein Restequilt ist fast fertig und ich bin gerade dabei, ihn zu quilten.
Wie ihr seht, erfolgt das mit der Maschine
 

und dann mache ich noch mit bei German QAL desTula Pink City Sampler's , den Sandra und Eva ins Leben gerufen haben.

Wir nähen die 100 Blöcke gemeinsam, jede Woche zwei Stück und jeweils am Montag ist "Showtime"


und da heute Montag ist, zeige ich euch gleich meine neuen Blöcke
Nr.  30


 und Nr. 31

 
2. Frage: Warum mache ich das?

Ganz einfach, weil ich Spaß und Freude daran habe.
 Ich liebe es, Stoffe für ein Projekt auszusuchen, zu streicheln und zu betrachten und schließlich zu verarbeiten.
Ausserdem freue ich mich, wenn ich mit einem Quilt, einer Tasche etc. Freude bereiten kann.
Und letztendlich wegen der wunderbaren Freundschaften zu euch, die durch das Bloggen entstanden sind und die ich nicht mehr missen möchte.

3. Frage: Wie läuft bei mir der kreative Prozess ab?

Das ist sehr unterschiedlich. Meist habe ich in einem meiner Patchworkhefte oder Bücher eine Vorlage entdeckt, die ich nacharbeiten möchte oder ich habe Stoffe gesehen, bei denen ich auf Anhieb wusste, die muss ich haben und verarbeiten.

So ging es mir diese Woche mit diesen wunderschönen herbstlichen Stoffen von Moda


Zum Schluss - die Tour soll ja weitergehen - darf ich euch einladen zwei Bloggerinnen zu besuchen, deren Arbeiten ich sehr schätze.

Mit Doris, die ich  schon mehrmals persönlich getroffen habe, verbindet mich eine langjährige Freundschaft.
Über einen AMC-Tausch haben wir uns kennengelernt. Sie ist eine sehr vielseitige Quilterin und egal ob  Quilts, Taschen oder AMC's, bei ihr sieht alles sehr harmonisch aus.
Doris wird ihren Beitrag zum Blog Hop urlaubsbedingt erst am 22. September posten, also schaut unbedingt später noch einmal bei Doris vorbei.

Die zweite Bloggerin die ich euch vorstellen möchte, ist Petra, auch sie habe ich über einen AMC-Tausch kennengelernt. Petra ist sehr kreativ und vielseitig und ich schätze ihre Arbeiten sehr.

Also schaut bei Doris und Petra vorbei um zu sehen, was sie von sich zu erzählen haben.

Kommentare:

  1. Liebe Gudrun,
    Was für ein schöner Post, der viel über Dich und Dein Patchworkleben erzählt, Deine Anfangsquilts sind so schön, da war es einfach klar dass daraus mehr wird. Auch Deine Tula Blöcke gefallen mir sehr gut -
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gudrun,
    jetzt habe ich doch durch den Blog Hop wieder Neues über dich erfahren, denn ich hätte dich in einer viel traditionelleren Quiltecke vermutet ;-) Von deinem Erstlich bin ich schwer beeindruckt! GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gudrun,
    ich finde es immer erstaunlich, wenn nach einem so holperigen Begrinn ein reiches PW-Dasein folgt. Es war sehr spannend deinen Bericht zu lesen.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Deine Batikarbeiten sind wunderbar. Und gut, daß du dran geblieben bist, sonst hätten wir nicht solch schöne Dine von dir sehen können.
    Sehr elegant hast du deine Tula Blöcke mit ins Spiel gebracht ;-)). Sie gefallen mir wieder sehr gut, besonders Block 31.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gudrun,
    sieht aus, als hätten wir die gleiche Nähmaschine :-))) Ich fand Deinen Post sehr schön, habe mich über die Geschichte Deiner Patchwork-Anfänge sehr amüsiert :-) Das ist wirklich schwierig, wenn man da keine gute "Lehrerin" hat am Anfang! Aber Du hast die Flinte nicht ins Korn geworfen und das ist gut so!!!
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Du nähst schöne Sachen und führst einen schönen Blog, und Dein Bericht heute gefällt mir besonders gut.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gudrun Alle Achtung. Dein erster Quilt ist ein Hammer, wenn ich da mein erstes Stück anschaue kann ich mich nur verstecken. War toll ein bisschen mehr von dir zu lesen. LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. So schön sah mein erster Quilt nicht aus,gut das du dabei geblieben bist.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen